Mittwoch, 12. Dezember 2012

Weihnachtsmenü für High Foodality

Uwe will es wieder wissen: unser Weihnachtsmenü 2012. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass wir an Heilig Abend und an den Feiertagen kaum kochen. Am 24. soll es stressfrei zugehen, also gibt es bei meiner Familie traditionell Raclette. Und am ersten gehen wir alle zusammen abends schön essen.

Hr. Feinschmeckerle und ich genießen aber unsere kulinarischen Weihnachts-Highlights an den Adventssonntagen davor. Und davon gibt es einige... 

In diesem Jahr sieht für mich das perfekte Menü so aus:

Lecker, gut vorzubereiten. 


Nicht fehlen darf das zart geschmorte Hirschkalb mit den tollen Schupfnudeln und Rotkraut nach Österreich vegetarisch. Könnte ein Klassiker werden!


Auch der blaue Zweigelt von Ewald Gruber, ein Tipp von Konstantin Eckmann darf auf keinen Fall fehlen. Hat uns richtig gut geschmeckt!


Nicht fehlen darf der all-time-Klassiker "weißes Hüftgold".
Selbst Chef und Chefin Aaahnsen brachte der schon zum freudigen Dessertglückseufzen. 
Auch wenn das Bild aus der Anfangszeit mal überarbeitet werden sollte ;-)


Vielen Dank Uwe für diesen tollen Blogevent!


Was kocht Ihr so zu Weihnachten?
Gibt's bei Euch auch Traditionen?


1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank für Deinen Beitrag! Das Dessert...also da könnte ich.... Köpfer? ;)

    AntwortenLöschen