Mittwoch, 27. August 2014

Albleisa Schwein trifft Albbüffel - Besuch in der Markthalle Reutlingen

Seit 2007 gibt es in Reutlingen die Markthalle - und ebenso lange Spötter und Stänkerer, die dagegen wettern. "Hast Du schon gesehen, schon wieder nix los?" und ähnliche Sprüche konnte man sich immer wieder anhören.

Viele Reutlinger dachten, sie bekommen mal eben die "Außenstelle" der Markthalle Stuttgart. Natürlich mit ähnlichem Angebot. Aber das ist natürlich utopisch. Und auch gut so. Denn viele Angebote, die es dort gibt, kann man auf dem wunderbar bestückten Reutlinger Wochenmarkt kaufen. Und es gäbe ja sonst auch keinen Grund mehr nach Stuttgart zu fahren ;-)

Markthalle Reutlingen


Heute haben sich die Gemüter beruhigt. Das Gebiet rund um die Markthalle Reutlingen ist besiedelt, man kann prima parken - und noch besser einkaufen.

Meine Highlights in der Markthalle Reutlingen

Alb-Metzgerei Failenschmid

Hier gibt's alles was Frau Feinschmeckerle glücklich macht. Produkte vom Albbüffel, egal ob Steak, Würste oder die Albbüffel-Göschle (Maultaschen). Und dann noch meine Neuentdeckung: das Albleisa Schwein.

Ich war ja letztens mit Ylva beim Kotelett Shopping (andere kaufen Handtaschen, wir gehen eben Kotelett shoppen *hihi*) , natürlich mit ordentlichem Fettrand. Beide schwärmen wir noch heute davon. Und bei keinem Einkauf beim Metzger Failenschmid in der Markthalle Reutlingen darf der ganz besondere geräucherte Schinken vom Albleisa Schwein fehlen. Ein Gedicht, da lässt man jeden Parmaschinken links liegen, versprochen!

Die Händler der schwäbischen Alb halten zusammen - und deshalb verkauft die Metzgerei Failenschmidt auf diverse Käsespezialitäten von Käsereien der schwäbischen Alb. Natürlich auch den Albzarella (Mozzarella) vom Albbüffel!

Gärtnerei Hespeler

Obst und Gemüse in höchster Qualität - und aus kontrolliertem Anbau. Das kaufe ich in Reutlingen bei der Gärtnerei Hespeler in der Markthalle.
Hier wird verkauft was u.a. in der Region angebaut wird, und zwar auf einer 15 Hektar großen Freilandfläche und im 5.000 qm Gewächshaus.

Natürlich gibt's auch Specials wie die exotischsten Früchte und essbare Blüten. Insgesamt verkauft die Gärtnerei Hespeler über 300 Obst - und Gemüsesorten übers Jahr. Und was ich besonders toll finde: alles ist sehr sehr ansprechend angerichtet. Hier macht der Einkauf wirklich Spaß!

ALB GOLD Nudeln 

Ich freue mich immer wieder, wenn ich am anderen Ende von Deutschland ALB GOLD Nudeln im Regal stehen sehe. Die ehemals "kleine" Nudelfirma hier aus der Gegend hat sich mächtig entwickelt und bietet nun Nudeln in über 100 Ausformungen.

Was ich besonders klasse finde, ist das wachsende Sortiment der Dinkel und Emmer Nudeln.
Meine Neudentdeckung sind die Bio ALB GOLD Mienudeln, die gibt's sogar mit Dinkel.
Im ALB GOLD Shop in der Markthalle Reutlingen gibt's neben den Nudeln auch noch andere Genießerprodukte. Das Stöbern lohnt sich!

Wie ich finde auch aus optischen Gesichtspunkten - das Packungsdesign wurde ja vor nicht allzu langer Zeit verändert und gefällt mir richtig gut. Klar und modern - genau wie die pfiffige Website.

Bäckerei BeckaBeck

Wenn ich nicht selbst backe, kaufe ich gerne beim BeckaBeck ein. Seit 1962 gibt's hier Brote und Brötchen, die nicht nur gut schmecken, sondern auch handwerklich einwandfrei hergestellt werden, ganz ohne Teiglinge und sonstiges Zeug, auf was man nur zu gerne verzichten möchte. 

Schon vor dem "Dinkeltrend" war der BeckaBeck einer der Vorreiter und hat den Albdinkel zu köstlichen Backwaren verarbeitet. Und noch mehr Rohstoffe kommen direkt aus der Region: über 38 Vertragslandwirte bauen für BeckaBeck BIO Getreide auf der Schwäbischen Alb an, unter anderem auch den Albweizen. Das unterstütze ich nur zu gerne!

Auch beim BeckaBeck geht man natürlich mit der Zeit - es gibt richtig chice Cafés (z.B. in Bad Urach am Marktplatz), sehr hübsche Verpackungen und eine hübsche Website  mit "Bertas" Onlineshop. Hier kann man z.B. Kuchen im Glas, schwäbische Wibele etc. online bestellen.

Und wenn Ihr mal vor Ort seid, kauft Euch unbedingt meine absoluten Lieblinge, die BIO Dinkelweckle.

Und sonst so?

Es gibt noch einen Honighändler, italienische Feinkost, einen Käsestand und einen Fischstand.
Warum auch immer - hier habe ich noch nicht eingekauft, deshalb kann ich nichts dazu sagen.


Jetzt kann ich Euch nur noch viel Spass beim Shoppen wünschen :-)


Google Maps Generator by RegioHelden



Freitag, 22. August 2014

Wurzelbrot - perfekt als Grillbeilage

Ich liebe ja diese Übernachtgare Brot und Brötchen Rezepte. Bisher habe ich schon diverse Brötchen Varianten ausprobiert.

Auf der Suche nach einer prima Grillbeilage habe ich das Wurzelbrot Rezept entdeckt.
Das ist einfach genial. Man kann abends den Teig ansetzen und im Kühlschrank parken. Und morgens entspannt die Brote drehen und backen. Probiert es aus, Ihr werdet begeistert sein!

Rezept Wurzelbrot einfaches Baguette

Rezept Wurzelbrot

(2 Brote)

Am Vorabend - oder morgens etwa 10 bis 12 Stunden vor dem Backen wird der Teig angesetzt.
  • ¼ Würfel Hefe in 50 g Wasser (lauwarm) auflösen
  • 500 g Weizenmehl (550) und
  • 250 ml Wasser (nicht zu kalt) und
  • 2 TL Salz und
  • 1 Prise Zucker dazu geben
  • Alle Zutaten vermengen und 10 Minuten kneten.
  • Teig in eine Schüssel geben und abgedeckten. Dann für 10 - 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Backofen, wenn möglich mit Backstein auf 240 Grad vorheizen,
  • Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf die bemehlte Arbeitsfläche geben. Mit einem Messer in zwei Teile teilen, vorsichtig in die Länge ziehen.
  • Achtung: Teig nicht mehr kneten, sonst werden die luftigen Blasen zerstört.
  • Teigrollen mehrmals gegeneinander verdrehen und auf Backpapier legen. 30 Minuten gehen lassen.
  • Ich schieße die Wurzelbrote dann auf den Backstein ein.
  • Wer keinen hat Backstein, heizt ein Backblech mit auf und setzt die Wurzelbrote mit dem Backpapier auf das Blech.

Im vorgeheizten Ofen bei 240 Grad ca. 15 Minuten backen. Ich habe mittels Blumenspritze noch etwas Dampf erzeugt.

Wenn die Kruste knusprig ist, weitere 30 Minuten backen (bei meinem Turbo-Ofen ging das wesentlich schneller, einfach zwischendurch schauen ob die Brotstangen schon hohl klingen, oder Ofenthermometer benutzen).

Lasst es Euch schmecken :-)

Da das Thema ganz wunderbar passt, mit ich beim BBD #70 "Brotstangen / Breadsticks" mit dabei, der bei Zorra von MaRa gehostet wird.


Montag, 18. August 2014

#diesunddas - 18.08.2014

Und weiter geht's mit #diesunddas. Es gibt wieder einige schöne Themen, die ich gerne mit Euch teilen möchte!

Weinrallye #77 - Rosé solo oder als Essensbegleiter

In diesem Monat richtet Anette von Culinarypixel die aktuelle Weinrallye #77 aus. Es geht um Rosé - egal ob solo oder als Essensbegleiter. 

weinrallye #77 rosé bei culinarypixel


Als Rosé Freundin bin ich natürlich in diesem Monat dabei - mit einem tollen Rosé aus Frankreich und einem passenden Gericht... mehr verrate ich aber noch nicht ;-)

Seid Ihr auch dabei? Beitrag sollte am 29.08. online gehen, bei Anette gibt's Detail-Infos...

Italien vegetarisch - das neue Kochbuch schon mal vorablesen

Freut Ihr auch auch schon so auf "Italien vegetarisch"? Mit Katharina Seiser als Herausgeberin gibt es ein neues Buch nach "Österreich vegetarisch" und "Deutschland vegetarisch". Das neue Werk ist von Autor Claudio del Principe, Bloggern natürlich als Herr von Anonyme Köche bekannt.

Ich freue mich schon sehr darauf und habe es natürlich schon vorbestellt...
Wer mag kann jetzt bei Vorablesen.de schon mal reinlinsen!

Hausboote beim Kaffeeröster

Nicht erst seit den Urlaubsplanungen von Frau Elise bin ich heiss auf ein Hausboot.
Mir würde ja schon ein Wochenende reichen, um das mal auszuprobieren - aber beim Kaffeeröster gibt's jetzt sogar Hausboote zu kaufen. Schaut doch mal rein!

Welches Hausboot ist Euer Favorit?
Ich wäre schon mit dem Nautino Premium Maxi ganz zufrieden. Für schlappe 110.000 € ist das schon zu haben. Dafür gibt's bei uns noch nicht mal eine Ein-Zimmer-Wohnung zu kaufen...

Das Problem ist nur, in welchem Gewässer parke ich das? Weder Erms noch Echaz sind tief genug... der Baggersee in Kirchentellinsfurt ist jetzt auch nicht unbedingt das Wohngebiet meiner Träume... ;-)

Blogg den Suchbegriff - zweite Runde

Bei Sabrina und Steffen geht's in die zweite Runde von "Blogg den Suchbegriff".
Endlich! Ich glaube darauf haben wir in der Bloggerwelt nur gewartet... jeder hat ja immer wieder sehr abgefahrene Suchbegriffe zu bieten ;-)

blogg den suchbegriff

Bis 30.09. kann man hier mitmachen. Ich bin auf jeden Fall dabei!

Allgemein zu Blogevents

Ich promote hier ausnahmsweise mal zwei Blogevents, die mich sofort angesprochen haben.
Dass in letzter Zeit Blogevents schon wie die Pilze aus dem Boden schießen, ok... kann ja jeder entscheiden wo mitgemacht wird, oder was man einfach überliest und ausblendet.

Aber dass man nun auch noch per E-Mail von anderen Bloggern angeschrieben wird, um teilzunehmen. Das finde ich nun ziemlich daneben.

Liebe Foodblogger, man kann nicht einfach irgendwelche Blogger anschreiben. Auch Ihr braucht ein Opt-In. Auch für Euch gelten Regeln! Und man kann nicht einfach wildfremde Leute mit seinen Blogevent-Teilnahme-Mails zuspammen.


Freitag, 15. August 2014

Endlich Butterkuchen! Und schuld ist die Butterkuchen-Flashmob-Bloggergang.

Was war das für ein Freitag vor zwei Wochen. Den ganzen Tag veröffentlichten geschätzte Foodblog Kolleginnen die liebsten Butterkuchen Rezepte im Rahmen der Aktion "Wir retten, was zu retten ist".

Als dann der klassische Butterkuchen von Susanne auftauchte, war es um mich geschehen. Butterkuchen musste gebacken werden, da gab es keine Alternative. Und so brachte ich noch am gleichen Abend die KitchenAid um ihren Schönheitsschlaf - gegen Mitternacht schob ich den Kuchen in meinen Ofen.

Rezept klassischer Butterkuchen


Am nächsten Tag genossen wir köstlichen, klassischen Butterkuchen. Fluffiger Hefeteig, saftige Streusel mit dem ganz besonderen Geschmack durch die Tonka-Bohne. Einfach herrlich!

Ich freue mich schon auf die nächste Rettungsaktion der Damen - vielleicht werde ich ja dann wieder so inspiriert ;-)

Rezept klassischer Butterkuchen

Für die Streusel

  • 120 g Mehl
  • 1 TL Zimt (ich: weggelassen)
  • etwas geriebene Tonka-Bohne in eine Schüssel geben
  • 100 g Butter, kalt (in kleine Stückchen geschnitten) und
  • 90 g Zucker (ich: Zucker braun) dazu geben
  • Alle Zutaten mit den Fingerspitzen zu Streuseln reiben und dann kalt stellen.

Für den Kuchen

  • 400 g Mehl und 
  • 1 TL Trockenhefe und 
  • 60 g Zucker (braun) und 
  • 1/2 TL Salz in eine große Schüssel geben
  • 250 ml Milch ganz leicht erwärmen, 
  • 60 ml Wasser und
  • 2 Eier dazu geben und alles leicht verquirlen
  • 50 g Butter, (zimmerwarm) ebenfalls in die Schüssel geben
  • Mit einem Kochlöffel alle Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten (wem das zu stressig ist, nimmt das Handrührgerät mit den Knethaken)
  • Teig in eine gefettete Springform geben (ich: Form mit ca. 30 cm Durchmesser) und gleichmäßig verteilen
  • Abgedeckt ca. 60 Minuten gehen lassen 
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen 
  • Streusel auf den Teig bröseln und gleichmäßig verteilen und den Kuchen in den Ofen schieben
  • Nach ca. 30 Minuten ist der Butterkuchen fertig - Zahnstochertest nicht vergessen!

Danke Frau Magentratzerl für dieses tolle Rezept!

Montag, 11. August 2014

#diesunddas - 11.08.2014

Ich werde in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder bloggen, was mir so die Woche(n) über begegnet und ja vielleicht auch für Euch interessant ist. Es muss ja nicht immer ein Rezept sein ;-)

Los geht's heute mit #diesdunddas und folgenden Themen...

Urlaub

Wir hatten wunderbar erholsame Tage am Meer. An der Nordsee, mit einem kleinen Abstecher an die Ostsee. Dieses Jahr waren wir ja früher dran, das merkten wir eigentlich nur an den langen Bäckerschlangen und an den Supermarktkassen. 

Glücklicherweise sind wir ganz am einen Ende von einem 12 km Strand, wo sich selbst während der Sommerferien Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Das war nur während dem WM Finale etwas kurios. Während wir von den Spielen davor Böllerei und Action gewohnt waren, schnaubten hier nur die Pferde. A propos Pferde...





In den nächsten Wochen werde ich Euch immer mal wieder Reise Tipps rund um die Halbinsel Eiderstedt und das St. Peter Ording jenseits des Massentourismus vorstellen.

Herr Buddenbohm war übrigens gleich nach uns auf der Halbinsel Eiderstedt und hat darüber geschrieben.

Kochbücher Preview

Auf die Hand von Stevan Paul 

Im Herbst kommen so einige Kochbücher raus, auf die ich mich sehr freue.
Zum neuen Kochbuch von Stevan Paul "Auf die Hand" gibt's sogar einen Preview-Film. Hätte ich nicht schon längst vorbestellt, dann spätestens jetzt... schaut selbst.

Ich habe bei Osiander.de bestellt, meinem "Haus-und-Hof-Buchlieferanten", die liefern kostenfrei.

Die kleine Weihnachtsküche von Kathrin Runge

Es ist ja nie früh genug an Weihnachten zu denken ;-) Dachte sich wohl Kathrin vom Foodblog Backen macht glücklich und präsentierte kürzlich stolz Ihr erstes Kochbuch.
Kathrin habe ich kürzlich zusammen mit anderen Foodbloggern in München kennengelernt und jetzt freue mich mich natürlich sehr, dass Ihr Erstlingswerk erscheint.
In "Die kleine Weihnachtsküche" geht es um Weihnachtsleckereien im "Mini-Format". Das ist genau mein Ding und daher freue ich mich schon sehr auf das Buch! :-)

Auch dieses Buch gibt's bei Osiander.de

Miomente Genussevent

Ich war kürzlich zusammen mit anderen Foodbloggern zu einem netten Event in München eingeladen. Miomente bietet kulinarische Events in ganz besonderen Locations an.

Nicht "nur" Kochkurse, sondern auch ganz besondere Veranstaltungen, wie z.B. die Münchner Weininseln - eine kulinarische Weinprobe an vier verschiedenen Orten (Frau Bushcook hat diesen Event schon besucht und darüber berichtet). In Stuttgart gibt's einen tolle cineastischen Brunch "Klassiker zum Frühstück" im "5". Die Kombi Klassiker der Filmgeschichte und Frühstück reizt mich total!

Der Event im "Konstantin & Friends" war wirklich wunderbar. Vom ersten Moment an war ich ganz angetan von dieser tollen Location. Und bei gefühlten 35 Grad und 80% Luftfeuchtigkeit war der Keller große Klasse.

Wir wurden nicht nur mit original griechischer Halva verköstigt...



... sondern bekamen auch eine Führung durch den Weinkeller. Lauter griechische Spezialitäten jenseits von Retsina und Nemea oder was man sonst so kennt.



Überhaupt ist Konstantin & Friends fürs nächste Mal in München schon vorgemerkt. Wir essen so gerne griechisch - und diese ganz andere, feine Welt Griechenlands ist besonders spannend.

Leider durfte ich ganz kurz nach meiner Weisheitszahn-OP so ziemlich gar nichts essen, was Spass machte, daher freue ich mich schon aufs nächste Mal. Dann werde ich auch im Feinkost-Laden Olivenöl und Wein shoppen...

Herzlichen Dank für die Einladung, Miomente! Übrigens, bei Carina gibt's auch einen tollen Eventbericht...


Affiliate-Links zu Osiander: Wenn darüber bestellt wird, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in Feinschmeckerle stecken kann :-)

Freitag, 8. August 2014

Kennt Ihr schon die Squeasy Flasche aus der Schweiz?

Seqaesy - die clevere Trinkflasche

Nein? Dann wird es Zeit :-)

Die Schweizer sind ja wirklich ein cleveres Volk. Neuer Geniestreich: die Squeasy Flasche.

Egal ob man nur wenig Durst hat....

squeasy flasche kaufen

Oder auf größere Wanderung geht....

trinkflasche squeasy online bestellen


Die Squeasy Flasche passt sich jeder Lebenssituation an und fasst von 0,3 bis 0,7 l. Und die fröhlichen Farben sorgen automatisch für gute Laune.

Wichtig: die Squeasy Flasche besteht aus 100 % Polypropylen PP. Dieser Kunststoff ist 100 % im geschlossenen Kreislauf rezyclierbar und enthält keinen Weichmacher BPA (Bisphenol A).

Squeasy Trinkflasche kaufen in Deutschland

Und wo könnt Ihr die Flasche nun kaufen?

Bei meinem Lieblingsladen Lieblingsstück! Anja und Heike haben die Squeasy Flaschen zwar nicht im Online-Shop, versenden aber auf Mail-Nachfrage gerne.

Kostenpunkt pro Flasche: 12,50 € + 4,50 € Versand.
Die Farbauswahl (Deckel & Flasche) könnt Ihr dann direkt mit den beiden Damen klären.

Freitag, 1. August 2014

Saftiger Aprikosenkuchen

Aprikosenkuchen - schnell & lecker

Ich bin bei Thema Kuchen & Torten wirklich ganz einfach glücklich zu machen. Irgendwas mit Früchten, Streuseln - oder ein schöner Rührkuchen. Dafür lasse ich jede Sahnetorte stehen...

Heute gibt's heute für Euch  einen wunderbar saftigen Aprikosenkuchen, der blitzschnell gemacht ist. Also schnappt die letzten saftigen Aprikosen und legt los... Ihr werdet es nicht bereuen!

einfacher Aprikosen Kuchen


Rezept einfacher Aprikosenkuchen

(Springform 24 / 26 cm oder z.B. so eine runde Quicheform aus Keramik...
  • 6-8 reife Aprikosen waschen, entsteinen und in Viertel schneiden
  • Mit 2 El Rohezucker bestreuen und vermischen
In der Zwischenzeit den Teig machen...
  • 3 Eier mit
  • 90 g Zucker und
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker aufschlagen
  • 200 g Mehl mit 
  • 1/2 Päckchen Backpulver und
  • 100 g zimmerwarme Butter dazu geben
rezept Aprikosen Kuchen


Teig in die gefettete Form geben und mit den gezuckerten Aprikosenspalten belegen. Die Aprikosen leicht andrücken.
    Den Kuchen ca. 45 Minuten bei 180 Grad backen - und noch lauwarm genießen.

    Herrlich, diese Sommerzeit!



    Noch mehr Rezepte mit Aprikosen: